Close
Unsere Homepage ist noch im Aufbau. Wir bitten um Verständnis.

Gemeinde Dorfgastein | 5632 Dorfgastein | Dorfstraße 35 | Tel. 06433/7214-0 | gemeinde@dorfgastein.at

Chronik
  • 1212 Urkundliche Erwähnung zur Benützung der Gasteiner Klamm als Reit- und Saumpfad
  • 1342 Erste urkundliche Erwähnung „ze Dorff“ in der ältesten Gasteiner Bergbauordnung
  • 1350 Kirchengründung „Rupertuskirche zu Dorff“
  • Bis 1520 war die Burg Klammstein Verwaltungszentrum, der Sitz des erzbischöflichen Pflegers von Gastein.
  • 1735 erster Schulunterricht in Dorfgastein (1921 elektrisches Licht in den Klassen)
  • 1893 wurde in Dorfgastein ein Telegrafenamt eingerichtet
  • 1927 Eröffnung des Schulgebäudes
  • 1959 Eröffnung des ersten Dorfgasteiner Schiliftes
  • Verkehrswege nach Gastein

  • 1905 September –  Eröffnung der Tauernbahn
  • 1960 Errichtung eines Straßentunnels unterhalb der ehemaligen Burgruine 
  • 1972 Dezember- Eröffnung des Klammstraßentunnels

Gemeindewappen

Die Salzburger Landesregierung verlieh der Gemeinde Dorfgastein am 21. Mai 1952 folgendes Wappen:

n

In Rot eine von zwei goldenen Kugeln begleitete goldene Spitze. Die Spitze ist belegt mit einer roten Kugel. Das Wappen lehnt sich an das der Herren von Goldegg an, die im 13. Jahrhundert die Burg Klammstein erbauten. Auch taucht der Ortsname Dorfgastein zuerst in einer Urkunde dieses Geschlechts auf. Die drei Kugeln sind dem Wappen des Stiftes Nonnberg entnommen, unter dessen Grundherrschaft der Gemeindeteil Unterberg stand.